Startseite
  Über...
  Archiv
  mOrE pIcS
  My FaMiLy
  OnE dAy WiTh JuLiA
  Jules Geburtstagsrede
  Ein Freund...
  Warum die Mädels...
  Männer...
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   mOrE pIcS
   Hast du mich lieb?
   HDL-Grüße



http://myblog.de/xxkleinemausxx

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Tag mit Julia

Dass mein Wecker erst eine gute halbe Stunde klingeln muss, bevor ich auch nur ein Bein unter der Decke hervorstrecke, ist schon zur Gewohnheit geworden. Warum weiß ich nicht.
Eigentlich gehe ich gar nicht sooo spät ins Bett, zu Schulzeiten war das irgendwie extremer. Aber ich komm einfach nicht hoch. Vielleicht liegt es einfach an dieser warmen Decke.

Wenn ich mich dann erstmal erhoben habe und einen Blick auf die Uhr geworfen habe, entschließe ich mich etwas mehr zu beeilen… (irgendwie muss ich das jeden morgen entschließen -.-)

Also ab ins Bad… Na ja, da mache ich dann halt das, was man so als 18- Jährige macht, die versucht irgendwelche Wölbungen im Gesicht zu verringern… oder sie auch einfach mal nicht ganz so sichtbar zu machen….

So trotte ich dann hin und her, pack meine Sachen und stehe kopfkratzend vorm Schrank. Ja, was zieh ich heute an…?
Es kommen Fragen auf, wie: Was ist heute für ein Tag? Wie warm wird es heute? Wen könnte ich heute treffen? Wo geh ich überall lang?
… also irgendwann weiß ich dann, welche Unterwäsche ich anziehe… ^^
Ich denke, die Mädels wissen wovon ich rede, wenn nicht sogar ein paar Jungs...? Informiert mich bitte 

Habe ich es mal geschafft mich zu entscheiden, bin ich immer noch nicht fertig, doch ich weiß,
dass ich wieder einmal sehr spät dran bin, somit hasste ich mehr und mehr, bis ich letztendlich doch wieder zur Bushaltestelle laufen muss. – ja, ich ziehe morgens schon länger keine hochhackigen Schuhe mehr an -.- …

Na ja, dann halt mal wieder kein Frühstückverdammt, warum bin ich bin keine von denen, die meinen, sie müssten morgens nix essen…
Ja, hab es heut noch nicht mal geschafft, schnell irgendwas für „auf die Hand“ zu machen. (mal so ein lecker nuti- Toast)

Fast an der Busse angekommen, sehe ich wie der Bus (wie fast jeden 2. morgen) an mir vorbei fährt.
Und obwohl ich den Busfahrer nicht sehe, kann ich mir jedes Mal vorstellen, wie er lächelnd aus seinem Fahrerfenster winkt.
Aber echt mal, langsam sollte er wissen, dass ich mit ihm mit will… okay, vielleicht denkt er ja, dass ich wirklich nur jeden 2. Tag komme…

Joa, dann nehme ich halt den nächsten Bus, der zwar kurz danach kommt, der aber mit vielen kleinen Scheiß Schulkindern voll gestopft ist.
Denk oft daran, mal einen Rekord aufzustellen ^^ Wie viele Kinder passen in einen Bus.
Ja aber so ist des halt, wenn man in einem kleinem verlassenem Dorf wohnt und die Stadt kein Geld hat. Dann müssen sich halt mal die bedeutungslosen Jerstedter auf die 4 Busse aufteilen, die vorher schon sonst wo lang gekurvt sind.
Na ja… muss man halt mit leben…
Aber es kommt ja noch dicker, der Bus ist rammelvoll [seufz]. Warum wird man immer und immer wieder so bestraft???
Gut, stell ich mich in die Menge und vollbringe ein Rodeoritt für die nächsten 10 min.
Also stehe ich magenknurrend im Bus und stelle fest, was ich heute schon wieder alles vergessen habe…
Meinen Hausschlüssel- klar, der ist in der anderen Tasche…
Und wo ist mein Schulbrot?… Ach ne stimmt ja da war irgendwas- ich hatte ja keine Zeit mehr… kauf ich mir eben mal wieder was beim Bäcker--> kanns mir ja leisten, bin ja Nichtraucher^^

Ich denke an die Schulzeit… ja da musste ich nicht mit den Bus fahren, da ist ja der Fabian da, der „Gott sei Dank“ auch in *ich-habe-Kinder-und-möchte-nicht-dass-sie-kriminell-werden* Jerstedt wohnt und „Gott sei Dank“ auch in meine Richtung muss.
Also noch mal ein großes DANKESCHÖN an dich, Süßer!!!

Endlich in der Stadt angekommen, der Himmel sah auch schon mal freundlicher aus und schon merke ich erstmal wieder,

... Fortsetzung folgt...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung